Worauf sie sich verlassen können

Kunden von ML Reifen profitieren von 40 Jahren Branchenerfahrung des Kooperationspartners ETD

Die Unternehmensgeschichte von ML Reifen ist vergleichsweise jung. Dennoch können sich die Kunden nicht nur auf die langjährigen Erfahrungen vieler Mitarbeiter im Team, sondern auch auf 40 Jahre Branchenerfahrung eines wirklich starken Partners verlassen. Als deutscher Kooperationspartner eines der führenden Reifenvertriebsunternehmen in Europa, des niederländischen Unternehmens ETD (European Tyre Distributors B.V.), profitiert auch ML Reifen unmittelbar von dessen Größe, Know-how und den gewachsenen Strukturen - insbesondere von der Zusammenarbeit mit einem der renommiertesten chinesischen Reifenproduzenten. Diese Stärken kommen auch Kunden von ML Reifen zugute.

Worauf sie sich dabei verlassen können, zeigt jetzt ein kurzer aber eindrucksvoller Imagefilm von ETD. „Unter https://youtu.be/RXw_ZZ_wzxw können sich auch unsere Kunden Eindruck davon machen, warum wir auf die Kooperation mit ETD setzen“, fasst Matthias Lüttschwager, Geschäftsführer der ML Reifen GmbH, seine Eindrücke zum Imagefilm zusammen. Der professionell gedrehte Streifen gebe in nur knapp dreieinhalb Minuten einen Einblick in das  Unternehmen, seine Philosophie und seine Entwicklungsperspektiven. „Wer sich das anschaut weiß die Qualität der Produkte und die Serviceleistungen des Unternehmens zu schätzen.“

Mit etwa einer Million Reifen für die unterschiedlichsten Spezialanforderungen, mit 15.000 qm eigener Lagerfläche und mit der Eigenmarke LEAO, deren hohe Qualität bereits seit 2002 auf dem europäischen Markt überzeugt, steht ETD hinter ML Reifen. Doch das Unternehmen ruht sich nicht auf dem Erreichten aus. In ihrem Imagefilm betonen die Niederländer dass sie kontinuierlich an der Erweiterung des Produktspektrums, einer permanenten Verbesserung der Serviceleistungen und der ständigen Optimierung der LEAO-Produkte arbeiten werden um die Kunden in ganz Europa zufrieden zu stellen. „Wir und unsere Kunden können also auch in Zukunft auf ETD zählen“, ist Matthias Lüttschwager sich sicher.