ML Reifen GmbH feiert 5-jähriges Jubiläum mit Spenden-Tour durch Wallenhorst

5 x 555 Euro für engagierte Einrichtungen und Ehrenamtliche

Als Matthias Lüttschwager den Franziskus-Kindergarten betritt, kommen viele schöne Erinnerungen zurück. „In diesem Raum war die ‚grüne Gruppe‘, in der ich meine Kindergartenzeit verbracht habe“, lacht er. Der Franziskus Kindergarten ist die erste Station auf der Spenden-Tour, die Matthias Lüttschwager am 22. März in fünf gemeinnützige Einrichtungen in Wallenhorst führt.

Seit fünf Jahren ist Lüttschwager Inhaber und Geschäftsführer der ML Reifen GmbH, eines Unternehmens, das in Wallenhorst mit Nutzfahrzeugreifen handelt. Zum eigenen fünften Geburtstag wollte das Team der ML Reifen GmbH anderen Menschen eine Freude machen: „Wir spenden je 555 Euro an fünf gemeinnützige Einrichtungen in Wallenhorst!“ beschlossen die Reifengroßhändler. Im Franziskus Kindergarten nehmen sechs Kinder den Scheck entgegen. „Ich bin auch schon fünf“, erzählen einige stolz. Sie freuen sich schon jetzt auf die neuen Spielmaterialien, deren Anschaffung durch die Geburtstagsspende finanziert werden soll.

Von der Kita geht’s weiter zur Außenstelle der Osnabrücker Tafel. Die Leiterin Brigitte Goldkamp und ihre Kollegin Hedwig Diekmann haben viel zu erzählen, als Matthias Lüttschwager in den Keller der Erich-Kästner-Schule kommt, um seine Spende zu überreichen. Interessiert hört er den beiden ehrenamtlichen Helferinnen zu, als sie vom Alltag in der Tafel berichten: Von alleinerziehenden Müttern, kinderreichen Familien, verarmten Rentnern und Geflüchteten erzählen sie und von der anstrengenden körperlichen Arbeit, die das 23-köpfige Team jeden Monat leistet, um diesen Menschen zu helfen. „Ich freue mich, ihre wichtige Arbeit auf diese Weise unterstützen zu können!“ sagt Matthias Lüttschwager, als er zum Abschluss den Scheck übergibt.

Auf der Fahrt zur nächsten Station erklärt der Jungunternehmer, warum er sich zu der Spendenaktion entschlossen hat: „Ich fühle mich mit dem Ort hier verbunden. Ich weiß, dass die Ehrenamtlichen wichtige Arbeit leisten, die viel zu selten gewürdigt wird.“ Das gelte auch für die nächste Station, die Kleiderkammer der Kolpingfamilie St. Alexander in Wallenhorst. „Schon seit Kindheitstagen haben wir/hat meine Familie hier Kleiderspenden abgegeben“ erklärt Matthias Lüttschwager. In den Kellerräumen der Katharinaschule begrüßen ihn Maria Brüggemann, die seit mehr als 25 Jahren die Kleiderkammer leitet, und der Vorsitzende der Kolpingfamilie Andreas Albers. Gemeinsam freuen sie sich über den Scheck, den Matthias Lüttschwager mitbringt: „Die 555 Euro sind eine Unterstützung für Ihre jahrzehntelange wichtige Arbeit hier vor Ort und eine Anerkennung für Ihr Team von Ehrenamtlichen“, so Lüttschwager. „Wir benötigen das Geld beispielsweise für neue Kleiderständer“, erklärt Maria Brüggemann, die ein Team aus 15 Ehrenamtlichen leitet. Und sie fügt hinzu: „Es ist schön, dass Sie zu Ihrem Firmenjubiläum an uns gedacht haben!“

Am Nachmittag können sich zwei weitere Einrichtungen über einen Geburtstags-Scheck der ML Reifen GmbH freuen. Teamleiter Herr Hagen  und die Bewohner im Haus Wallenhorst, einer Wohneirichtung der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) wissen schon genau, wofür sie das Geld verwenden: Sie möchten am 20. April ein großes Frühlingsfest feiern. Marie Linnemann (Vorsitzende) sowie Stefanie Sieber und Frank Linkstätt von der Bewohnervertretung laden Matthias Lüttschwager auch gleich ein: „Das wird bestimmt ein tolles Fest!“ Ausgewählt hatte Matthias Lüttschwager die Einrichtung, weil er das Engagement der HHO schon seit langem kennt: „Ich habe als Schüler mein Sozialpraktikum in der Werkstatt in Wallenhorst gemacht. Jetzt freue ich mich, hier im Haus Wallenhorst die Arbeit der HHO unterstützen zu können.“

Als Matthias Lüttschwager seinen letzten Scheck aus dem Kofferraum holt, ist es bereits später Nachmittag: „Hier habe ich von den Mini-Kickern bis zum 13. Lebensjahr selbst gespielt“, erinnert sich er sich, als er den Platz der Sportfreunde Lechtingen betritt. Weil es gerade in der Jugendarbeit oft am Geld mangelt, hat er sich entschlossen, diese mit 555 Euro zu unterstützen: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Nachwuchs oft mit eckigen Bällen spielen muss.“ Die Trainer Adrian Schäfer und Sascha Rieken freuen sich mit der Mannschaft E1, deren Kapitän den Scheck stellvertretend für die Jugendabteilung Fußball dankend entgegennimmt. Die Aussicht auf neue Bälle und passende Trikots lässt die Nachwuchs-Kicker strahlen. Und auch Matthias Lüttschwager lächelt zufrieden: „Es macht wirklich viel Spaß anderen Menschen eine Freude zu machen, wenn man selbst Grund zum Feiern hat!“, stellt er zum Abschluss seiner 5x555 Euro Spendentour durch Wallenhorst fest.

Zur Veröffentlichung "Reifenpresse.de"

Zur Veröffentlichung "Eilbote"