März 2020

Preisentwicklung bei Ausgangsfrachten

Steigende Ausgangsfrachten und ihre Auswirkungen auf die Preise im Großhandel

„Handel ist Wandel“ -  ein altes und dennoch immer aktuelles Sprichwort. Es bedeutet, dass Handelsunternehmen ständig auf sich ändernde Entwicklungen und Herausforderungen ihres Umfelds reagieren müssen.

Bereits seit längerem ist eine dieser Entwicklungen die Kostensteigerung bei den Ausgangsfrachten. Gründe dafür sind z.B. knapper werdende Frachtkontingente, der überall spürbare Arbeitskräftemangel in der Logistikbranche und steigende Personalkosten. Durch steigende Energie-/Treibstoffkosten, durch ausgeweitete Mautgebühren und Steuern steigen die Kosten der Frachtführer ebenfalls immer weiter an. Dies gilt für Speditionen und Paketdienste gleichermaßen und auf beide ist der Großhandel angewiesen - der Kunde verlässt sich auf die schnelle und zuverlässige Zustellung seiner Waren, Reifen werden oft für konkrete Bedarfe bestellt und dann zeitnah montiert.

Die ML Reifen GmbH ist bekannt für Produkte mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis und seine transparente „ab 2 Reifen frei Haus“-Kalkulation, auf die sich Kunden über einen langen Zeitraum verlassen können. Aktuell ist eine Reaktion auf die beschriebene Kostenentwicklung der Ausgangsfrachten nötig geworden, das bedeutet Anpassungen unserer Verkaufspreise an die beschriebene Marktsituation. Wie von uns gewohnt, fallen diese Anpassungen jedoch moderat aus und Sie können auch weiterhin sicher mit uns rechnen, mit wie gewohnt fair kalkulierten frei Haus Preisen unserer starken Marken.

Für Fragen zu dem Thema steht Ihnen das ML Reifen Vertriebsteam gerne unter vertrieb@ml-reifen.de oder Tel. 05407/8032740 zur Verfügung.